Telefon: 0551 5311924

Medienrecht

Im Medienrecht einen kühlen Kopf behalten!

Sind Sie Opfer von Schmähkritik, falscher Berichterstattung, peinlicher Fotos und Videos oder Cybermobbing und benötigen einen erfahrenen Rechtsanwalt für Medienrecht? Wir sind eine bundesweit tätige Rechtsanwaltskanzlei und Fachanwalt für Medienrecht in Göttingen und beraten Medien und Opfer insbesondere bei Fragen der Persönlichkeitsrechte als vertrauenswürdiger Rechtsanwalt.

Wir vertreten Sie als Ihr Medienanwalt und setzen für Sie routiniert z. B. Unterlassung oder Löschung für Sie mit Presserecht, Äußerungsrecht und Persönlichkeitsrecht durch.

  • Persönlichkeitsrechte in Medien

    Im Internet, in der Zeitung, im Fernsehen, Radio oder Buch können die Persönlichkeitsrechte schwer verletzt werden. Wir beraten Verlage und Autoren über Risiken und vertreten auch Opfer von Ehrverletzungen insbesondere auch im Internet und Presseartikeln. Persönlichkeitsrechtsverletzungen sind bedauerlicherweise durch Socialmedia und Laienwebsites sehr häufig. Wir sind auf das Medienrecht und insbesondere derartige Fälle spezialisiert.

  • Unterlassungsanspruch gegen Medien

    Die Medien berichten negativ über Sie? Eine Zeitung oder Fernsehsender verbreitet Unwahrheiten über Sie? In einer Schmähkritik zieht man über Sie her? Sie haben dann einen Unterlassungsanspruch gegen die Medien. Im Medienrecht existiert gefestigte Rechtsprechung dazu, was zulässig ist und was medienrechtlich unzulässig ist. Sie benötigen bei Konflikten mit Medien eine Anwaltskanzlei wie unsere, die diese Grundsätze kennt.

  • Gegendarstellungsanspruch gegen Medien

    Sie können von Medien, die über Sie berichten, verlangen, daß eine Gegendarstellung veröffentlicht wird. Dies ist ein gefestigter Anspruch im Presserecht. Hier empfiehlt es sich, uns frühzeitig als spezialisierte Anwaltskanzlei im Medienrecht zu beauftragen. Der Gegendarstellungsanspruch hat strenge formale Voraussetzungen.

  • Bericht über Strafverfahren

    Die Medien berichten über ein Strafverfahren gegen Sie? Berichterstattung über Gerichtsprozesse unterliegt strengen Voraussetzungen. Die Grundsätze der Verdachtsberichterstattung im Medienrecht sind sehr streng. Es darf nur in besonderen Ausnahmefällen zum Beispiel der Name des Verdächtigen genannt werden.

  • Cybermobbing in Onlinemedien

    Onlinebeleidigungen, Beschimpfungen in Socialmedia, Verbreitung von Gerüchten: Cybermobbing im Internet und Onlinemedien nimmt stetig zu. Was Sie tun können, haben wir hier als Ihre Spezialisten im Medienrecht für Sie erläutert. Beachten Sie, daß wir nur gegen konkrete Seiten im Internet und Postings als Ihr Anwalt im Medienrecht für Sie vorgehen können.

  • Rechte bei Rachevideos und Nacktfotos

    Ihr(e) Ex rächt sich mit Weitergabe von privaten („Porno“)-videos oder Nacktfotos, in denen Sie zu sehen sind? Solche Rachevideos oder Fotos sind kein Einzelfall. Solche Nacktfotos oder Nacktvideos verletzen Ihre Intimsphäre. Sie haben das Recht auf Löschung, eine Unterlassungserklärung und Schmerzensgeld. Auch Strafantrag können Sie stellen.

  • Inhouseschulungen im Medienrecht

    Es hat sich bewährt, über Ihren Themenschwerpunkt Mitarbeiter direkt bei Ihnen im Betrieb zu schulen. Gerne kommen wir zu einer Schulung zu Ihnen ins Unternehmen. Nennen Sie uns Zeit, Ort und gewünschtes Thema, wir senden Ihnen ein Angebot für eine medienrechtliche Schulung.

  • Recht auf Vergessenwerden

    Das Recht auf Vergessenwerden lässt viele Menschen hoffen und ist sehr häufig mißverstanden, wie die Anfragen an uns als Anwalt zeigen. Es bedarf der genauen Prüfung im Einzelfall, ob dies das Recht auf Vergessenwerden vorliegt und es betrifft erstmal nur die Suchergebnisse! Bisher waren Altmeldungen nach dem BGH in Archiven zulässig, wenn Sie ursprünglich rechtmäßig waren. Der EuGH bejaht allerdings jetzt einen Anspruch gegen google auf Löschung des Suchergebnisses.

  • Verlage und Autoren

    Wir beraten Verlage und Autoren zu ihren Verlagsverträgen bzw. Autorenverträgen, ebenso wie hinsichtlich sämtlicher andere betrieblicher Fragen. Das Recht für Verlage wird im wesentlichen durch das Verlagsgesetz und das Buchpreisbindungsgesetz geregelt.

  • Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

    Rechtsanwältin Johanna Feuerhake aus Göttingen hat den Titel Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht. Nur sehr wenige Rechtsanwälte bekamen bisher diesen besonderen Fachanwaltstitel verliehen. Es gibt nur einen Rechtsanwalt in Göttingen, der Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht ist: Feuerhake! Im ganzen OLG-Bezirk Braunschweig gibt es nur einen weiteren Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht nach der Liste 2013.

  • Freifunk

    Freifunk? Wie funktioniert ein Freifunknetzwerk? Muß ich Angst vor Abmahnungen haben?

  • TFP- Shooting & Model-Release

    Trotz der nahezu unerschöpflichen Möglichkeiten brauchbare und ansehnliche Selfies praktisch mit der Armbanduhr zu schießen, sind professionelle Foto-Shootings auf Basis von TFP-Verträgen nach wie vor im Trend.

Map small

FEUERHAKE ANWALTSKANZLEI
Obere-Masch-Str. 22
37073 Göttingen

(19 Bewertungen auf Anwalt.de)

Fon: +49-(0)-551-5311924
Fax: +49-(0)-551-4885951
Mail: info@anwaltskanzlei-feuerhake.de