Telefon: 0551 5311924

Starke Kritik am Kickstarter-Projekt Anonabox

Der anonyme Tor-Router soll dafür sorgen, dass Nutzer anonym und verschlüsselt im Internet surfen können. Zielgruppe sind z. B. Journalisten, die darauf angewiesen sind, anonym im Internet zu surfen und nicht über das technische Know-How verfügen, um derartige Router selbst aufzusetzen.

Allerdings warnen aufgrund etlicher widersprüchlicher Aussagen bereits viele vor der Verwendung. Anstatt eine selbst gefertigte Hardware zu verwenden, soll offenbar nun doch eine vorgefertigte Hardware aus China zum Einsatz kommen. Ob diese eine in der Hardware eingebaute Backdoor enthält, liegt überhaupt nicht im Einflussbereich der Entwickler, sodass an der versprochenen Sicherheit deutliche Zweifel aufkommen. Spätestens nach der intransparenten Außendarstellung dürften die Zweifel, ob die Anonabox tatsächlich den versprochenen und notwendigen Sicherheitsanforderungen entspricht, nicht mehr wegzureden sein. Vor allem für Leute, die auf eine derartige Anonymität tatsächlich angewiesen sind, wird ein derartiger Vetrauensverlust in die Hersteller wohl auch zu einem Vertrauensverlust in die tatsächlich gegebene Sicherheit des Produkts führen.

Noch hat das Crowdfunding-Projekt auf Kickstarter eine Wartezeit von 25 Tagen. Investoren, die nun doch zurückschrecken, könnten versuchen, bis dahin ihr Geld noch zurückzubekommen.




Map small

FEUERHAKE ANWALTSKANZLEI
Obere-Masch-Str. 22
37073 Göttingen

(0 Bewertungen auf Anwalt.de)

Fon: +49-(0)-551-5311924
Fax: +49-(0)-551-4885951
Mail: info@anwaltskanzlei-feuerhake.de