Telefon: 0551 5311924

Arbeitszeugnis: Bei "gut" liegt für besser Beweislast beim Arbeitnehmer

Bundesarbeitsgericht - 9 AZR 584/13: Will der Arbeitnehmer ein besseres Zeugnis als

Hat der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer im Zeugnis bescheinigt, er habe seine Leistungenzur vollen Zufriedenheiterbracht, hat der Arbeitnehmer im Rechtsstreit vor den Gerichten für Arbeitssachen die Tatsachen vorzutragen und zu beweisen, die eine bessere Schlussbeurteilung rechtfertigen sollen.

Es kommt für die Beweislast also nicht zwingend auf die Schulnoten im Zeugnis an, sondern ob die Gesamtbeurteilung einer durchschnittlichen Beurteilung entspricht. Wünscht der Arbeitnehmer dann eine bessere Leistung, dann trägt er die Beweislast im Zeugnisberichtigungsverfahren vor dem Arbeitsgericht.




Map small

FEUERHAKE ANWALTSKANZLEI
Obere-Masch-Str. 22
37073 Göttingen

(24 Bewertungen auf Anwalt.de)

Fon: +49-(0)-551-5311924
Fax: +49-(0)-551-4885951
Mail: info@anwaltskanzlei-feuerhake.de