Telefon: 0551 5311924

Amtsgericht München spricht Ehepaar 1.870,60 € für vertane Urlaubsfreude zu wegen ungerechtfertigter Umbuchung

Das Ehepaar hatte eine 7-tägige Kreuzfahrt gebucht. Der Reiseveranstalter änderte allerdings eigenmächtig die Reisedaten (angeblich aufgrund von Flugplanänderungen der Fluggesellschaft) und bat um Bestätigung. Da das Ehepaar die Änderung nicht erhalten hatte und erst kurz vor Reiseantritt davon erfuhr, war die gebuchte Außenkabine bereits vergeben und sie sollten sich nun mit einer Innenkabine und zudem noch völlig anderen Flugzeiten und Abflughafen begnügen.

Eine derartige Änderung muss man allerdings nicht akzeptieren und das Ehepaar hat diese auch nicht akzeptiert. Den tatsächlich Urlaub, wie er gebucht wurde, konnte oder wollte das Reiseunternehmen in der Form offenbar nicht mehr durchführen und hat damit die Reise komplett vereitelt.

Das Amtsgericht München hat in seinem Urteil vom 30.12.2014 dem Ehepaar Recht gegeben und eine Entschädigung von 50 % des ursprünglichen Reisepreises aufgrund vertaner Urlaubsfreuden zugesprochen.




Map small

FEUERHAKE ANWALTSKANZLEI
Obere-Masch-Str. 22
37073 Göttingen

(0 Bewertungen auf Anwalt.de)

Fon: +49-(0)-551-5311924
Fax: +49-(0)-551-4885951
Mail: info@anwaltskanzlei-feuerhake.de